Vom Wasserschloss zur Grundschule

Die Geschichte unserer Schule - Allgemeines

Auf dem Gelände des ehemaligen Wasserschlosses "Castrum Nuwenhof", welches als Nebenresidenz den Fuldaer Fürstäbten diente, steht heute die Schloss-Schule-Neuhof.
Die Haupt- und Nebengebäude des Wasserschlosses wurden 1953 / 1958 abgerissen und an deren Stelle die heutigen Schulgebäude errichtet.



Vom Schloss erhalten sind noch die 4 Türme, welche knapp 500 Jahre alt sind.

Dies belegt die Inschrift im sogenannten "Küchenturm":

"Anno domini 1519 uff montag nach Kiliani ist dieser turm mit der mur gemacht"



Die vier Ecktürme werden heute in die schulische Nutzung eingebunden. So sind beispielsweise das Netzwerk Erziehungshilfe, die Schulküche und die Ausleihe der Spielgeräte in den Türmen untergebracht.

 

Mit Wirkung vom 23. September 1973 wurde die Grundschule Neuhof eigenständig. Den Namen "Schloss-Schule-Neuhof" erhielt sie aber schon 1960.

Die Grundschulen in den Neuhöfer Ortsteilen Opperz, Dorfborn, Tiefengruben, Hauswurz und Giesel wurden aufgelöst; lediglich die Grundschulen in Rommerz und Hattenhof blieben bestehen.

 

Unter Rektor Elmar Diegelmann hatte die Schloss-Schule-Neuhof im Oktober 1973 insgesamt 18 Klassen mit 553 Schülerinnen und Schülern zu betreuen.

Aktuelles

"Froschkönig" in Neuhof

Einen ganz besonderen Schulvormittag erlebten die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen.

 

HIER gibt es weitere Infos.

Das Team der Vorklassen der Schloss-Schule-Neuhof informiert HIER über ihr Konzept.

Das "Rollerkids-Mobil" besuchte die Schloss-Schule und zeigte den Kindern, wie man sicher auf einem Roller unterwegs ist. Auf einem spannenden Parcours auf dem Schulhof konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Fahrkünste testen.

 

Text und Bilder gibt es hier...